10. September 2013

Regen, Gewitter, Böen - und ganz wenig Sonne

Offenbach (dpa) - Heute ist es im Nordwesten und im Norden überwiegend bedeckt mit teils schauerartig verstärktem Regen. Vereinzelt sind auch kurze Gewitter dabei, so der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach.

Regenschirm
Ein Regenschirm sollte in diesen Tagen zur Grundausstattung gehören. Foto: Sebastian Kahnert
dpa

Sonst entwickeln sich einzelne Schauer oder kurze Gewitter, dazwischen scheint vor allem am Oberrhein und in Brandenburg auch mal die Sonne. Im Südosten fällt ebenfalls zeitweise Regen.

Die Höchstwerte liegen zwischen 13 Grad im Dauerregen und bis 21 Grad in der Lausitz. Der Wind weht mäßig, bei Schauern in Böen frisch bis stark, im Bergland stürmisch aus West- bis Südwest.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Fußball WM

War es ein Fehler, dass die Fußballer Mesut Özil und Ilkay Gündogan sich zusammen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan fotografieren ließen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil