08. April 2014

Regen bestimmt den Tag

Offenbach (dpa) - Vor allem im Süden und Osten Deutschlands regnetes noch längere Zeit schauerartig. Dabei kann es auch noch einzelne Gewitter geben. Am Nachmittag ziehen in den Nordwesten neue Schauer, die teils auch wieder von Gewitter begleitet werden.

Regen in Hamburg
Leichter Regen an der Außenalster in Hamburg. Foto: Christian Charisius
dpa

In den übrigen Gebieten scheint bei wechselnd er Bewölkung teils auch länger die Sonne, meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach. Die Temperatur erreicht im Norden und Westen 10 bis 16, sonst 14 bis 20 Grad. Der westliche Wind frischt verbreitet stark böig auf. Im Norden und im höheren Bergland sowie bei starken Schauern und Gewittern sind stürmische Böen, teils auch Sturmböen möglich.

In der Nacht zum Mittwoch regnet es an den Alpen noch etwas, oberhalb von etwa 1200 Metern fällt Schnee. Im Norden und Nordosten, sowie im Mittelgebirgsraum kommt es vereinzelt noch zu Regen-, über 900 m auch Schneeschauern. Ansonsten bleibt es wechselnder, teils auch geringer Bewölkung meist trocken. Die Luft kühlt auf 7 bis 2 Grad ab. Im höheren Bergland und in einzelnen Tallagen um 0 Grad.

Der Wind aus westlichen Richtungen lässt etwas nach, jedoch muss besonders im Norden und Osten weiterhin mit starken Böen gerechnet werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil