11. April 2012

Regen zieht nach Osten ab

Offenbach (dpa) - Heute Mittag fällt im Osten noch Regen, der aber bald nach Osten abzieht. Sonst ist es wechselnd bis stark bewölkt. Von Westen her treten Schauer oder örtlich auch Gewitter auf, wie der Deutsche Wetterdienst in Offenbach mitteilte.

Aprilwetter
Wechselhaftes Aprilwetter mit einer Mischung aus Wolken, Niederschlägen und Sonnenschein herrscht nahezu im gesamten Bundesgebiet. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
dpa

Die Höchstwerte liegen zwischen 9 Grad an der See und 15 Grad im Binnenland. Der Wind weht schwach bis mäßig, in Schauernähe teils frisch aus West bis Südwest.

In der Nacht zum Freitag gibt es im Norden und Nordosten noch Schauer oder örtliche Gewitter. Im Südosten kommt zeitweiliger Regen, in höheren Lagen Schnee auf. Sonst klart es häufig auf, stellenweise bildet sich Nebel. Es kühlt sich auf 6 Grad im Osten bis 0 Grad im Westen ab, örtlich ist leichter Frost möglich.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil