21. Oktober 2012

Reges Interesse an Stuttgarter OB-Wahl

Stuttgart (dpa) - Die entscheidende Runde der Stuttgarter Oberbürgermeisterwahl hat mehr Bürger an die Urnen gelockt als der erste Wahlgang. Bis eine Stunde vor Abstimmungsende lag die Beteiligung - inklusive Briefwahl - bei 45,7 Prozent. Zwei Wochen zuvor hatten zum gleichen Zeitpunkt 44,8 Prozent ihr Kreuzchen gemacht. Als Favorit nach dem ersten Wahlgang ging der Grünen-Politiker Fritz Kuhn ins Rennen. Er lag bei der ersten Runde mit 36,5 Prozent zwei Prozentpunkte vor dem parteilosen Geschäftsmann Sebastian Turner. Die CDU hatte ihn nominiert.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil