11. Mai 2012

Regierung: Griechenland soll im Euro bleiben

Berlin (dpa) - Griechenland soll nach Angaben der Bundesregierung Mitglied der Eurozone bleiben. An diesem Ziel habe sich nichts verändert, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Es gebe aber keine Möglichkeit, die Vereinbarungen mit den internationalen Geldgebern nachträglich zu lockern. Seibert wies Bewertungen zurück, Europa diktiere Athen, was zu tun sei: Es gebe kein Spardiktat. Der Sprecher des Finanzministeriums, Martin Kotthaus, sagte: Man bemühe sich mit aller Kraft, Griechenland in der Eurozone zu halten.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil