14. Mai 2012

Regierung: Wahl ohne Einfluss auf Röttgens Ministeramt

Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hält an Norbert Röttgen als Bundesumweltminister trotz seiner dramatischen Niederlage als CDU-Spitzenkandidat bei der NRW-Wahl fest.

Norbert Röttgen
Verlierer: Der nordrhein-westfälische Spitzenkandidat der CDU, Norbert Röttgen, am Wahlabend. Foto: Marius Becker
dpa

Regierungssprecher Steffen Seibert sagte am Montag in Berlin zur Haltung der Kanzlerin: «Norbert Röttgen ist Umweltminister und hat als solcher wichtige Aufgaben zu erfüllen. Daran hat sich nach der Wahl nichts geändert.»

Röttgens Ministeriumssprecherin Christiane Schwarte sagte über die Lage des CDU-Politikers am Montagmorgen: «Er war wie immer hellwach und sieht den künftigen Aufgaben als Umweltminister mit großer Zuversicht und großem Engagement entgegen.»

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil