09. Mai 2012

Regierungsbildung in Athen vor Scheitern - EU mahnt Vertragstreue an

Athen (dpa) - Die Regierungsbildung in Athen steht nur wenige Tage nach der vorgezogenen Parlamentswahl vor dem Scheitern. Angesichts der Forderung der radikalen Linken, den Sparpakt mit der Europäischen Union aufzukündigen, ermahnte die EU-Spitze Griechenland zur Vertragstreue. Es gebe zwischen Griechenland und der Eurozone eine Vereinbarung. Und Griechenland müsse sie einhalten, sagte EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso. Finanzminister Wolfgang Schäuble warnte, das griechische Volk müsse entscheiden, ob es in der Eurozone bleibe oder nicht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil