03. April 2017

Regierungskandidat Lenín Moreno gewinnt Stichwahl in Ecuador

Quito (dpa) - Der linke Politiker Lenín Moreno hat die Stichwahl um das Präsidentenamt in Ecuador gewonnen. Auf Moreno entfielen gut 51 Prozent der Stimmen, während der konservative Kandidat Guillermo Lasso nach Angaben der Wahlkommission auf knapp 49 Prozent kam. Bis dahin waren bereits 94 Prozent der Stimmen ausgewertet worden. Moreno steht für eine Fortführung der sozialen Reformen seines Vorgängers Rafael Correa. Er will für mehr Wohnungen bauen lassen und den Analphabetismus bekämpfen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Bundestagswahl 2017

Haben Sie sich schon für eine der Parteien bei der Bundestagswahl am Sonntag entschieden?

UMFRAGE
Erste Hilfe leisten

Die Hälfte der Deutschen traut sich nicht, Erste Hilfe zu leisten – aus Angst, etwas falsch zu machen. Sollten daher regelmäßige Erste-Hilfe-Kurse zur Pflicht werden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil