07. Mai 2012

Regimetreue Syrer wählen neues Parlament - 23 Tote am Wahltag

Damaskus (dpa) - Begleitet von Explosionen und Kämpfen in mehreren Provinzen haben die regimetreuen Syrer ein neues Parlament gewählt. Die Anhänger der Opposition boykottierten die Wahl. In einigen Landesteilen folgten Angehörige der Protestbewegung einem Aufruf zu einem Generalstreik. Insgesamt war der Andrang vor den meisten Wahllokalen nach Angaben von Beobachtern eher gering. Dagegen stellte das Innenministerium eine «beachtliche Wahlbeteiligung» fest. Nach Angaben von Aktivisten töteten die Regierungstruppen am Wahltag landesweit 23 Menschen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil