11. April 2012

Regimetruppen setzen Offensive in Syrien fort

Kairo (dpa) - Internationalen Friedensvereinbarungen zum Trotz haben Syriens Regierungstruppen ihre Offensive in den Protesthochburgen fortgesetzt. Oppositionelle melden heftigen Beschuss aus Homs und Hama. Trotz der vorgesehenen 48-Stunden-Frist zum Abzug der Armee aus den Städten bis morgen sei das Militär noch an Ort und Stelle. UN-Vermittler Kofi Annan hatte die Frist mit Regierung und Opposition ausgehandelt, die zu einer Waffenruhe führen soll. Wie es bisher aussieht, wird aus dem Plan wohl nichts.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil