13. Juni 2014

Renten steigen zum 1. Juli um 1,7 bis 2,5 Prozent

Berlin (dpa) - Für die gut 20,5 Millionen Rentner gibt es zum 1. Juli mehr Geld. Der Bundesrat gab grünes Licht für die Anhebung um 2,53 Prozent im Osten und 1,67 Prozent im Westen Deutschlands. Auch das schwarz-rote Rentenpaket hat die letzte parlamentarische Hürde genommen. Die verbesserte Mütterrente und die abschlagfreie Rente ab 63 Jahren ist das teuerste Vorhaben der großen Koalition. Mit einer Zustimmung zur geplanten Verschärfung des Asylrechts durch den Bundesrat kann die Regierung dagegen nicht rechnen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil