25. Oktober 2012

Rentenbeitrag sinkt auf niedrigsten Stand seit 18 Jahren

Berlin (dpa) - Der Beitragssatz zur Rentenversicherung sinkt auf den niedrigsten Stand seit 18 Jahren: Von 19,6 auf 18,9 Prozent zu Beginn kommenden Jahres. Der heutige Beschluss des Bundestags entlastet Arbeitgeber und Arbeitnehmer nach neuen Rechnungen zusammen um bis zu 6,3 Milliarden Euro im Jahr. Ein Durchschnittsverdiener mit 2600 Euro Bruttoverdienst hat dann 9,10 Euro im Monat mehr im Geldbeutel. Das Parlament beschloss außerdem, dass die Verdienstobergrenze für Minijobber von 400 auf 450 Euro steigt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil