18. April 2012

Rentenerhöhung: Im Osten 2,26 Prozent, im Westen 2,18 Prozent

Berlin (dpa) - Erstmals nach drei Jahren steigen die Renten wieder deutlich - in Ost und West aber unterschiedlich stark: Im Osten um 2,26 Prozent, im Westen um 2,18 Prozent. Das Bundeskabinett billigte eine entsprechende Verordnung von Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen. Im vergangenen Jahr hatte es für die gut 20 Millionen Rentner in Deutschland einheitlich 0,99 Prozent mehr gegeben, 2010 eine Nullrunde. Der Rentenerhöhung zum 1. Juli muss noch der Bundesrat zustimmen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Reisegepäck

Haben Sie auch schon einmal Gepäck bei einer Flugreise verloren?

Die schönsten Seiten des Kreises
UMFRAGE
Tonne statt Kochtopf

Wie häufig werfen Sie Lebensmittel weg?

Zeitschriftenvorteil