28. April 2012

Rentenversicherung nennt geplante Zuschussrente «nicht zielgenau»

Düsseldorf (dpa) - Die Deutsche Rentenversicherung hat den Gesetzentwurf von Sozialministerin Ursula von der Leyen für eine Zuschussrente zur Vermeidung von Altersarmut scharf kritisiert. Die Regelungen seien «in ihrer Zielsetzung unklar, in ihren Auswirkungen nicht zielgenau und hinsichtlich der Finanzierung nicht systemgerecht», heißt es in einer Stellungnahme der Behörde, die der «Rheinischen Post» vorliegt. Mit der Zuschussrente sollen die Altersbezüge von Geringverdienern, die viele Jahre gearbeitet haben, auf maximal 850 Euro aufgestockt werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil