20. Juni 2012

Reserve der Krankenversicherung steigt auf 20 Milliarden Euro

Berlin (dpa) - Das Finanzpolster der gesetzlichen Krankenkassen ist zum Ende des ersten Quartals auf rund 11,5 Milliarden Euro gewachsen. Dazu kommt eine Reserve von rund 8,5 Milliarden Euro beim Gesundheitsfonds, der Geldsammelstelle der Kassen. Das teilte das Bundesgesundheitsministerium mit. Ende vergangenen Jahres betrugen die Reserven bei den Kassen noch rund 10 und beim Fonds rund 9,5 Milliarden Euro. Unterm Strich sind es nun also 0,5 Milliarden mehr. Gesundheitsminister Daniel Bahr rief die Kassen zu Prämienzahlungen oder Leistungsverbesserungen auf.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil