11. März 2014

Rettungskräfte bergen vierte Leiche nach Explosion in Itzehoe

Itzehoe (dpa) - Nach der schweren Explosion in einem Mehrfamilienhaus im schleswig-holsteinischen Itzehoe haben Rettungskräfte in der Nacht ein viertes Todesopfer geborgen. Nach Angaben der Polizei handelt es sich um einen bisher vermissten 45-jährigen Hausbewohner. Der Einsatz der Rettungskräfte wurde nach 16 Stunden beendet. Zuvor waren bereits ein 36 Jahre alter Hausbewohner, ein 58 Jahre alter Bauarbeiter und ein bisher nicht identifizierter Mann geborgen worden. Bei der Explosion am Montagmorgen waren zudem 15 Menschen verletzt worden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil