14. Juli 2013

Rettungskräfte finden nach Zugunglück keine weiteren Toten

Paris (dpa) - Die Rettungskräfte haben in den zerstörten Waggons nach dem Zugunglück südlich von Paris keine weiteren Leichen gefunden. Sechs Menschen starben, als am Freitag mehrere Waggons eines Intercity-Zuges aus den Gleisen sprangen. Es war das schwerste Zugunglück in Frankreich seit 25 Jahren. In dem Zug saßen insgesamt 385 Menschen, 16 der 30 Verletzten liegen noch im Krankenhaus. Unglücksursache war vermutlich eine defekte Weiche. Der Unfall ereignete sich in Brétigny-sur-Orge.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil