01. Mai 2012

Revolutionäre 1.Mai-Demos in Berlin und Hamburg begonnen

Berlin (dpa) - In Berlin-Kreuzberg ist am Abend die sogenannte Revolutionäre 1. Mai-Kundgebung mit Verspätung gestartet. Dabei kam es zu ersten Gewalttaten. Teilnehmer warfen Steine auf Polizisten und gegen eine Bankfiliale. Knallkörper wurden gezündet. Die Beamten sind mit einem massiven Aufgebot vor Ort. Auch in Hamburg startete eine Revolutionäre 1. Mai-Demo. Rund 1400 Teilnehmer zogen von den Landungsbrücken über die Reeperbahn, Ziel ist der Stadtteil Ottensen. Gleich zu Beginn warfen einige Demonstranten Böller auf Beamte.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil