14. August 2012

Ribéry soll wegen gekauftem Sex mit Minderjähriger vor Gericht

Paris (dpa) - Bayern-Profi Franck Ribéry wird sich wegen seiner Affäre mit einer minderjährigen Prostituierten vor Gericht verantworten müssen. Der zuständige französische Untersuchungsrichter verwies den Fall ans Strafgericht in Paris. Betroffen ist auch Ribérys Nationalmannschaftskollege Karim Benzema. Die Staatsanwaltschaft wollte das Verfahren einstellen. Sie geht davon aus, dass die Sportler das Alter der Prostituierten nicht kannten. Ribéry bestreitet außerdem, Sex gegen Bezahlung gehabt zu haben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
UMFRAGE
Plastikmüll

Sind Sie bereit, auf Plastikverpackungen zu verzichten?

UMFRAGE
Urlaub 2018

Welche Reise planen Sie in diesem Jahr?

Anzeige
WELLNESS & GESUNDHEIT
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil