15. Juni 2012

Rocker: Angeschossener Hells Angel kann wieder laufen

Berlin (dpa) - Dem niedergeschossenen Chef der Berliner Hells Angels Nomads geht es nach Angaben aus seiner Rockergruppe wieder besser. Der Verletzte könne bereits wieder laufen. Ihm gehe es gesundheitlich erstaunlich gut, sagte ein Sprecher der Hells Angels, der sich Django nennt. Wer hinter dem Attentat vom vergangenen Sonntag steckt, ist aber weiter unklar. Auch die Polizei hat nach Angaben eines Sprechers keine heiße Spur. Die Ermittler befürchten weitere Straftaten in der Rockerszene.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil