10. Juni 2012

Rocker durch Schüsse lebensgefährlich verletzt

Berlin (dpa) - In Berlin ist am frühen Morgen ein Angehöriger der Rockergruppe Hells Angels auf offener Straße durch Schüsse lebensgefährlich verletzt worden. Nach Angaben einer Anwohnerin hatte es zunächst einen Streit zwischen zwei Männern gegeben. Kurz darauf feuerte einer der Männer die Schüsse ab. Das 47-jährige Opfer kam in ein Krankenhaus. Der Täter ist auf der Flucht.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil