22. Juli 2012

Rösler: Energiewende darf Jobs nicht gefährden

Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler hat Vorwürfe zurückgewiesen, er blockiere die Energiewende. Es bleibe beim Ziel der Energiewende, sagte er in der ARD. Allerdings dürfe sie keine Jobs gefährden, und Energie müsse bezahlbar bleiben - insbesondere auch für den Mittelstand. Diese Punkte im Auge zu behalten seien ureigenste Aufgaben des Bundeswirtschaftsministers. Im September will Bundesumweltminister Peter Altmaier das Streitthema Strompreise bei einem Runden Tisch klären.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil