22. Juli 2012

Rösler: Euro-Austritt Griechenlands hat Schrecken verloren

Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) hält einen Austritt Griechenlands aus der Euro-Zone nicht mehr für unwahrscheinlich. Für ihn habe ein Austritt Griechenlands längst seien Schrecken verloren», sagte Rösler im ARD-Sommerinterview. Zunächst sei aber im Herbst der Bericht der «Troika» von Europäischer Zentralbank, EU-Kommission und Internationalem Währungsfonds abzuwarten. Allerdings sei er mehr als skeptisch, dass Athen die Auflagen erfüllen könne, sagte Rösler.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil