25. April 2012

Rösler erwartet 2013 wieder Aufschwung

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung warnt wegen der ungelösten Schuldenkrise vor zu großem Konjunkturoptimismus. Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler sagte, neben den Problemen in der Eurozone könnten auch steigende Preise den Aufschwung gefährden. Laufe alles gut, sei im nächsten Jahr aber ein kräftiger Aufschwung mit 1,6 Prozent Wachstum möglich. Die Regierung bleibt etwas vorsichtiger als führende Ökonomen und bestätigt ihre früheren Einschätzungen. 2012 wird ein Wachstum von 0,7 Prozent erwartet.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil