26. Dezember 2012

Rösler fordert flexibleren Arbeitsmarkt

Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler fordert eine Flexibilisierung des Arbeitsmarktes. Man brauche Erleichterungen für befristete Beschäftigungsverhältnisse, heißt es in einem Positionspapier des Wirtschaftsministers, das der «Welt» vorliegt. Zugleich spreche sich Rösler für eine weitere Erhöhung der Einkommensgrenzen für sozialversicherungsfreie Mini- und Midi-Jobs aus, so die Zeitung. Der FDP-Chef erteile zudem jeder Form eines Mindestlohns eine klare Absage.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil