05. September 2012

Rösler pocht weiter auf rasches Ehegatten-Splitting für Homo-Paare

Berlin (dpa) - Der Koalitionsstreit um die steuerliche Gleichstellung homosexueller Paare mit Eheleuten geht in eine neue Runde. FDP-Chef Philipp Rösler pocht trotz der Absage von Finanzminister Wolfgang Schäuble weiter auf eine rasche Ausweitung des Ehegatten-Splittings auf Lebenspartnerschaften. Die Bundesregierung habe sich bisher erkennbar weder für noch gegen eine rasche Gleichbehandlung von Lebenspartnerschaften im Steuerrecht ausgesprochen, heißt es im Wirtschaftsministerium.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil