21. April 2012

Rösler ruft FDP zur Geschlossenheit auf

Karlsruhe (dpa) - Es sieht nach den Umfragen nicht gut aus für die FDP. Bei den Wahlen in Schleswig-Holstein wie in Nordrhein-Westfalen muss sie ein Scheitern an der Fünf-Prozent-Hürde befürchten. Umso kämpferischer gibt sie sich beim Parteitag in Karlsruhe. Gerade, wo der Zeitgeist immer weiter nach links wandere, sei man als FDP unverzichtbar, sagte der Bundesvorsitzende Philipp Rösler. Mit harter Arbeit werde die Partei versuchen, die Alltagsprobleme der Bürger zu lösen. Wenn die FDP es nicht tue, werde niemand für die Freiheit kämpfen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil