21. April 2012

Rösler sieht FDP als einzige Partei der Mitte

Karlsruhe (dpa) - Mit scharfen Angriffen gegen die politische Konkurrenz hat FDP-Chef Philipp Rösler seine Partei auf die möglicherweise entscheidenden Landtagswahlen im Mai eingestimmt. Beim Parteitag bezeichnete er die FDP als einzig verbliebene «Partei der Mitte». Mit den anderen Parteien ging Rösler hart ins Gericht. Er sprach von einem «schwarz-rot-grünen Einheitsbrei, der unser Land zu ersticken droht». Dem Koalitionspartner CDU/CSU hielt er vor, ebenfalls eine sozialdemokratische Partei geworden zu sein.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil