26. Mai 2012

Rösler will mehr Macht für den Bund beim Netzausbau

Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler hat eine Beschleunigung des Stromnetzausbaus durch den Bund angekündigt. Mit dem neuen Netzentwicklungsplan wolle der Bund Projekte mit besonderer Priorität selbst in die Hand nehmen. 400 Kilometer Stromautobahnen sollten von der Bundesnetzagentur in Eigenregie geplant werden, sagte Rösler der «Passauer Neuen Presse. Nach Schätzungen der Deutschen Energie-Agentur sind rund 4500 Kilometer an neuen Höchstspannungsleitungen notwendig, um Windstrom aus dem Norden in den Süden zu bekommen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil