29. Juli 2012

Romney bei Netanjahu in Israel

Jerusalem (dpa) - US-Präsidentschaftsbewerber Mitt Romney hat seine politischen Gespräche in Israel aufgenommen. Er traf in Jerusalem mit Ministerpräsident Benjamin Netanjahu zusammen. Mit seiner einwöchigen Auslandsreise will sich der republikanische Herausforderer von Barack Obama international profilieren. Bei seinen Gesprächen in Israel soll es vor allem um das iranische Atomprogramm, den Syrienkonflikt, die Umwälzungen in der arabischen Welt sowie den festgefahrenen Nahost-Friedensprozess gehen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil