12. Mai 2012

Romney buhlt um Evangelikale - Familie, Arbeit, Glaube

Washington (dpa) - Der Mormone Mitt Romney macht den Evangelikalen den Hof - und versucht im US-Wahlkampf, mit strikt konservativen Parolen zu punkten. Demonstrativ trat Romney, der als Herausforderer von US-Präsident Barack Obama so gut wie feststeht, bei einer Abschlussfeier der konservativ-christlichen Liberty University auf. Kommentatoren werteten den Auftritt als Versuch, streng christlich-evangelikale Wähler zu gewinnen und nach wie vor bestehende Vorurteile gegen Mormonen abzubauen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Meine Freizeitwelt
UMFRAGE
Medien

Sitzt Ihr Grundschulkind zu lange vor dem Bildschirm?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil