05. Februar 2017

Rückschlag für Trump: Einreisestopp bleibt ausgesetzt

Washington (dpa) - Erbitterter Rechtsstreit um Donald Trumps Einreiseverbote: Nach zwei gerichtlichen Rückschlägen für den US-Präsident wird vermutlich der Oberste Gerichtshof des Landes entscheiden müssen. Ein Berufungsgericht hatte einen Eilantrag der Regierung abgelehnt, die Visa-Sperren wieder in Kraft zu setzen. Es will nun erst einmal ausführlichere Argumente der Streitparteien hören. Die Entscheidung des Richters aus Washington, der das Trump-Dekret ausgesetzt hatte, bleibt damit vorerst gültig.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil