12. Juli 2012

Rumäniens Botschafter in das Kanzleramt einbestellt

Berlin (dpa) - Rumäniens Botschafter ist ins Kanzleramt einbestellt worden. Lazar Comanescu sei die Besorgnis über die innenpolitische Entwicklung in Rumänien mitgeteilt worden, teilte Regierungssprecher Steffen Seibert mit. Aus Sicht der Bundesregierung gefährden die von Regierungschef Victor Ponta ergriffenen Maßnahmen zur Beschneidung der Kompetenzen des Verfassungsgerichts «in ernsthafter Weise das Prinzip der Gewaltenteilung». Das Referendum über die Amtsenthebung von Staatspräsident Traian Bašescu müsse von der absoluten Mehrheit der Wähler entschieden werden.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil