24. Juli 2017

Run auf Musik von Linkin Park

Baden-Baden (dpa) - Nach dem Tod des Linkin Park-Sängers Chester Bennington gibt es einen Ansturm auf die Musik der US-Rockband. In einer Zwischenauswertung schafften es 11 Alben und 20 Singles in die Top 100 der deutschen Charts. Zum Vergleich: Michael Jackson war 2009 posthum mit neun Alben und 24 Singles in den Top 100 vertreten. Beliebtestes Linkin Park-Album war «One More Light», die sich auf Position vier verbesserte. «Hybrid Theory» landete auf Platz 13.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Allgemeine Dienstpflicht

Was halten Sie von der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil