23. Juni 2013

Rund 20 Tote bei Busunglück in Montenegro

Podgorica (dpa) - Bei einem schweren Busunfall in Montenegro sind rund 20 Menschen getötet und 30 weitere zum Teil schwer verletzt worden. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend unter Berufung auf Polizei und Rettungsdienste. Der Bus mit rumänischen Urlaubern sei nördlich der Hauptstadt Podgorica an einer Brücke von der Straße abgekommen und etwa 40 Meter in die Schlucht des Moraca-Flusses gestürzt. Spezialkräfte der Polizei seilten sich in die tiefe Schlucht ab, um die Verletzten zu bergen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil