09. November 2014

Rund 4000 Menschen demonstrieren in Erfurt gegen Rot-Rot-Grün

Erfurt (dpa) - Bis zu 4000 Menschen haben in Erfurt gegen eine rot-rot-grüne Landesregierung unter einem Ministerpräsidenten der Linken demonstriert. Insgesamt sei die Kundgebung friedlich verlaufen, sagte ein Polizeisprecher am Abend. Viele Teilnehmer hatten Kerzen oder Teelichter in der Hand und erinnerten so an die Kundgebungen von 1989, die schließlich zum Mauerfall am 9. November geführt hatten. Derzeit laufen in Thüringen Koalitionsverhandlungen zwischen der Linken, der SPD und den Grünen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Quiz zur Woche der Armut
WELLNESS & GESUNDHEIT
Digitale Beilage
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil