19. Juli 2013

Russisches Gericht prüft Haftbeschwerde nach Urteil gegen Nawalny

Moskau (dpa) - Im Fall verurteilten russischen Kremlkritikers Alexej Nawalny prüft das zuständige Provinzgericht in Kirow heute eine Haftbeschwerde der Generalstaatsanwaltschaft. Der landesweit bekannte Blogger und Korruptionsbekämpfer war gestern wegen Veruntreuung zu fünf Jahren Lagerhaft verurteilt worden. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Auf Anordnung des Richters wurde er aus dem Gerichtssaal in ein Untersuchungsgefängnis gebracht. Diese Maßnahme war nach Ansicht der Generalstaatsanwaltschaft nicht zulässig. Das Urteil selbst wurde nicht in Frage gestellt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil