28. Mai 2012

Russland: Regierung und «Extremisten» schuld an Syrien-Massaker

Moskau (dpa) - Die UN-Vetomacht Russland macht sowohl die syrische Regierung als auch «Extremisten» für das Massaker an mehr als 110 Zivilisten in der Stadt Al-Hula verantwortlich. Für Russland sei nicht wichtig, wer in Syrien regiere, sagte Lawrow in Moskau. Wichtig sei, dass die Gewalt in Syrien beendet werde, damit die Syrer selbst in einem Dialog ohne Einmischung von außen ihr Schicksal bestimmen, sagte Lawrow. Bei neuen Angriffen kamen gestern in der Provinz Hama nach Angaben von Aktivisten 33 Menschen ums Leben.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil