09. September 2013

Russland: Syrien soll Chemiewaffen vernichten

Moskau (dpa) - Russland hat seinen engen Verbündeten Syrien überraschend zur Vernichtung seiner Chemiewaffen aufgefordert. Zugleich erhöhen die USA den Druck auf Damaskus. Syriens Machthaber Assad könnte nach den Worten von Außenminister Kerry einen Militärschlag noch verhindern, wenn er binnen einer Woche seine chemischen Waffen der internationalen Gemeinschaft aushändigen würde.

Außenminister Lawrow
Russlands Außenminister Lawrow: «Wir fordern die syrische Führung auf, die Chemiewaffen nicht nur unter internationale Kontrolle zu stellen, sondern auch später zu vernichten». Foto: Sergei Ilnitsky
dpa

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
DFB-Krise

Das WM-Desaster wird wohl keine personellen Konsequenzen in der DFB-Spitze nach sich ziehen. Halten Sie die Aufarbeitung in dieser Form für erfolgversprechend?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil