11. März 2014

Russland begrüßt Unabhängigkeitserklärung des Krim-Parlaments

Moskau (dpa) - Russland hat die umstrittene Unabhängigkeitserklärung des moskautreuen Parlaments auf der Krim begrüßt. Die Entscheidung sei völlig legal, teilte das Außenministerium in Moskau mit. Russland werde das Ergebnis der für den 16. März angesetzten Volksbefragung anerkennen. Die selbst ernannte Krim-Führung will die Halbinsel von der Ukraine abspalten und an Russland anschließen. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier kritisierte die Unabhängigkeitserklärung als «Beitrag zur weiteren Zuspitzung».

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil