21. September 2014

Russland plant keine Antwort auf westliche Sanktionen

Sotschi (dpa) - Die russische Regierung plant nach Worten von Vizeministerpräsidenten Dmitri Kosak keine neuen Gegenmaßnahmen als Reaktion auf die vom Westen beschlossenen Sanktionen. Man sei nicht Anhänger solcher Maßnahmen», sagte Kosak in Sotschi nach Angaben der Nachrichtenagentur Ria Nowosti. Nach der Annexion der Krim durch Moskau hatten die USA und die EU Sanktionen gegen Russland beschlossen. Die westlichen Strafmaßnahmen richteten sich besonders gegen den Rüstungs-, Finanz- und Energiesektor.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Blutspenden

Spenden Sie regelmäßig Blut?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil