07. Dezember 2012

Russland widerspricht: Syrien setzt keine Chemiewaffen ein

Moskau (dpa) - Russland hat US-Angaben über einen möglichen Chemiewaffeneinsatz der syrischen Regierung widersprochen. «Wir haben keine Beweise für Pläne zur Anwendung chemischer Waffen», sagte der russische Nato-Botschafter Alexander Gruschko der Agentur Interfax zufolge. Russland habe jeden Bericht, dass Chemiewaffen transportiert worden seien, sorgfältig geprüft. Moskau ist ein enger Partner des Regimes von Präsident Baschar al-Assad.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil