08. April 2014

Russland/Ukraine-Sanktionen: Keine Konten in Deutschland betroffen

Berlin (dpa) - Bei den von den EU-Staatsschefs beschlossenen Finanzsanktionen gegen 51 Personen aus der Ukraine und Russland sind keine Konten in Deutschland betroffen. Das Wirtschaftsministerium teilte jetzt unter Berufung auf eine Prüfung der Deutschen Bundesbank mit, dass daher in Deutschland auch keine Konten eingefroren worden seien. Betroffen sind 33 Personen, gegen die im Zuge der Krim-Krise Maßnahmen ergriffen worden waren, und 18 Personen, die staatliche Vermögenswerte in der Ukraine veruntreut haben sollen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Aktuelle Wahlausgabe 2017

Am Wahlabend gingen die Ergebnisse der Gemeinden teilweise sehr spät ein. Deshalb verzögerte sich die Herstellung der gedruckten Ausgabe unserer Zeitungen stark. Wir bitten unsere Leserinnen und Leser die verspätete Zeitungszustellung zu entschuldigen. Hier finden Sie die aktuelle Wahlausgabe zum Nachlesen.

Anzeige
UMFRAGE
Wunschkoalition

Der neue Bundestag ist gewählt. Was ist Ihre Wunschkoalition?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil