14. März 2014

Russlandbeauftragter hält Annexion der Krim für nicht mehr abwendbar

Berlin (dpa) - Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler, hält eine Annexion der ukrainischen Halbinsel Krim durch Russland für nicht mehr abwendbar. Diese Frage sei in der russischen Führung wohl längst entschieden, sagte Erler der Wochenzeitung «Das Parlament». In Russland werde eher das Wort Wiedervereinigung verwendet. Dahinter stecke die Überzeugung, dass die so genannte Schenkung der Krim an die Ukraine durch Präsident Nikita Chruschtschow 1954 eine widersinnige Entscheidung gewesen sei.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Trainerentlassung

War die Entlassung von VfB-Trainer Tayfun Korkut richtig oder falsch?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil