10. Mai 2012

Russlands Geheimdienst: Anschläge auf Sotschi vereitelt

Moskau (dpa) - Der russische Inlandsgeheimdienst FSB hat nach eigenen Angaben Pläne für Anschläge auf die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi aufgedeckt. Der oft als «Russlands Bin Laden» bezeichnete Terrorchef Doku Umarow habe Attentate auf das Großereignis begehen wollen, teilte die Moskauer Anti-Terror-Behörde mit. Unweit von Sotschi seien in der von Georgien abtrünnigen Nordkaukasus-Region Abchasien Waffenlager mit Luftabwehr-Raketen und Panzerfäusten entdeckt worden, hieß es. Russische Geheimdienstexperten äußerten Zweifel an der Darstellung.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil