21. Oktober 2013

SPD nominiert Ulla Schmidt als Bundestagsvizepräsidentin

Berlin (dpa) - Die SPD-Bundestagsfraktion hat die frühere Gesundheitsministerin Ulla Schmidt für das Amt der stellvertretenden Bundestagspräsidentin nominiert. Die 64-Jährige kam auf eine Zustimmung von 88,4 Prozent, teilte ein Fraktionssprecher am Rande der Fraktionssitzung mit. Morgen soll Schmidt bei der konstituierenden Bundestagssitzung gewählt werden. Die SPD soll zwei Stellvertreterposten bekommen - die Nominierung für den zweiten Vizeposten sollte im Anschluss erfolgen.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Aktuelle Wahlausgabe 2017

Am Wahlabend gingen die Ergebnisse der Gemeinden teilweise sehr spät ein. Deshalb verzögerte sich die Herstellung der gedruckten Ausgabe unserer Zeitungen stark. Wir bitten unsere Leserinnen und Leser die verspätete Zeitungszustellung zu entschuldigen. Hier finden Sie die aktuelle Wahlausgabe zum Nachlesen.

Anzeige
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil