04. März 2013

SPD-Führung berät ersten Entwurf ihres Wahlprogramms

Berlin (dpa) - Mindestlohn und Mietpreisbremse: Die SPD-Führung berät heute den ersten Entwurf ihres Wahlprogramms. Dazu kommt der Bundesvorstand zusammen. Bereits in den vergangenen Wochen hatte die Parteiführung einzelne Punkte wie den flächendeckenden Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde und eine Mietpreisbremse präsentiert. Am Wochenende ließ die SPD erstmals in ihrer Geschichte hunderte Bürger am Wahlprogramm mitarbeiten. Bei dem Konvent schrieben die Beteiligten der SPD teils brisante Forderungen ins Wahlprogramm. Dazu zählt der Wunsch nach einer bundesweit einheitlichen Bildungspolitik.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Regierungskoalition

In dieser Woche starten in Berlin die Gespräche über eine schwarz-gelb-grüne Regierungskoalition. Werden CDU, CSU, FDP und Grüne ein Jamaika-Bündnis hinbekommen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil