25. Dezember 2014

SPD-Generalsekretärin Fahimi: «Bin Kritik der Wirtschaft leid»

Berlin (dpa) - SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi hat den Vorwurf aus der Wirtschaft zurückgewiesen, Schwarz-Rot habe das erste Regierungsjahr verschenkt. Sie sei das ewige, immer gleiche Lamento der Wirtschaftsvertreter allmählich leid, sagte Fahimi der dpa. Von verantwortungsbewussten Arbeitgebern erwarte sie, dass diese sich endlich an der Verbesserung Deutschlands beteiligten. Dazu gehörten mehr Arbeitsplätze, bessere Tarifbindungen und endlich wieder mehr private Investitionen. Deutschland müsse besser werden, nicht billiger, sagte die Sozialdemokratin.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE (beendet)
Landesregierung

Sind sie mit der Arbeit der grün-schwarzen Landesregierung zufrieden?

Ja
25%
Nein
70%
Ich weiß nicht
5%
Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil