10. April 2012

SPD: Grass hatte für Wahlkampf im Norden ohnehin keine Zeit

Kiel (dpa) - Der wegen seines Israel-Gedichts massiv in die Kritik geratene Schriftsteller Günter Grass wird nicht als Wahlkampfhelfer der SPD in Schleswig-Holstein auftreten. Das sei auch schon vor dem Streit über das Gedicht klar gewesen, sagte ein Sprecher. Der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Gernot Erler, hatte bei NDR Info gesagt, er erwarte nicht, dass Grass noch einmal als Wahlkampfhelfer der SPD auftrete. Das Gedicht zeige, dass Grass den Kontakt zur Realität verloren habe.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Handy im Auto

Wie halten Sie es mit der Handy-Nutzung im Auto? In meinem Auto benutze ich mein Handy....

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil