12. Juni 2012

SPD-Mann Albig neuer Ministerpräsident Schleswig-Holsteins

Kiel (dpa) - Schleswig-Holstein hat wieder einen SPD-Ministerpräsidenten: Torsten Albig. Der Landtag wählte den früheren Kieler Oberbürgermeister mit 37 von 69 Stimmen zum Regierungschef. Das neue Dreierbündnis aus SPD, Grünen und Südschleswigschem Wählerverband hat 35 Mandate - Albig hat also mindestens zwei Stimmen aus anderen Fraktionen bekommen. Er löst Peter Harry Carstensen von der CDU ab, der seit 2005 regierte. Der SSW, die Partei der dänischen Minderheit, wird erstmals an der Regierung beteiligt.

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
UMFRAGE
Weniger Zucker

Über die Pläne von Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) für weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten gibt es Streit. Soll der Staat Regeln für weniger Zucker in Lebensmitteln aufstellen?

Die schönsten Seiten des Kreises
Zeitschriftenvorteil